Nachrichten

auf Facebook teilenauf Twitter teilenauf Xing teilenauf LinkedIn teilen

Innovationswettbewerb "Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme" gestartet

Bis zum 01.03.2019 Konzept einreichen!

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat den Innovationswettbewerb "Künstliche Intelligenz (KI) als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme" gestartet.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier: "Wir müssen und wollen bei der Künstlichen Intelligenz weltweit in der ersten Liga mitspielen. Dafür ist entscheidend, dass die besten Ideen und Konzepte auch umgesetzt werden. Deshalb fördern wir mit unserem KI-Wettbewerb herausragende Ansätze für die Anwendung künstlicher Intelligenz. Ich bin mir sicher, dass wir starke Ideen präsentiert bekommen. Die besten davon werden wir im Herbst auszeichnen. Sie können dann mit groß angelegten Projekten unmittelbar starten und KI in die Praxis umsetzen."

Der Wettbewerb des BMWi ist ein unmittelbarer Beitrag zur Umsetzung der vom Digitalkabinett im November beschlossenen KI-Strategie der Bundesregierung. Die aussichtsreichsten Konzepte werden im Rahmen von groß angelegten Plattformprojekten mit leistungsstarken Kooperationsverbünden KI-Vorhaben mit Praxisbezug in Kernbereichen der deutschen Wirtschaft umsetzen. Die Schwerpunkte reichen von intelligenter Mobilität über intelligente Produktion und Robotik bis hin zu Smart Living und Gesundheitswirtschaft.

Bis zum 1. März 2019 können Konzepte für KI-Vorhaben in volkswirtschaftlich relevanten Wirtschaftsbereichen eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier: https://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Kurzmeldungen/Aktuelles/2019/DT/2018_01_25_DT_Kuenstliche_Intelligenz.html

Pressemitteilung BMWi

MiT-Koordinierungsbüro

Dr. Wolfgang Seeber
Teamleiter ThCM
AIC - Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-462
0361 5603-328
E-Mail schreiben