Materialien für optische Anwendungen (optische Fasern)

Faseroptik

Die Fachgruppe Materialien für optische Anwendungen (optische Fasern) beschäftigt sich mit der Herstellung und Untersuchung von Materialien zur Erzeugung, Führung und Manipulation von Licht. Gerade die optische Industrie unterliegt höchster Präzision und Effizienz, womit Materialien maßgeblich den Erfolg bestimmen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf optischen Fasern sowie den Eigenschaften der Lichtführung in faseroptischen Wellenleitern.

Optische Fasern waren in den letzten Jahrzehnten ein wesentlicher Treiber moderner Kommunikationstechnologien. Die weltweite jährliche Produktion von optischen Fasern liegt heute bei rund 200 Millionen Kilometern und wächst weiter mit jährlichen Steigerungsraten von ca. 5%. Neben den zunehmenden Anforderungen speziell für verbesserte Übertragungseigenschaften bei Multimode-Fasern bilden sich inzwischen neue attraktive Anwendungen für optische Spezialfasern aus, insbesondere in der Prozess-, Mess- und Sensortechnik, für eine lokale Strahlübertragung, als optische Lichtquellen und für Bildgebungsaufgaben. In Thüringen besteht dazu eine hohe Kompetenzkonzentration mit Herstellern von Spezialgläsern und anderen optischen Materialien, Maschinen-, Anlagen- und Gerätebauern, Faserherstellern, Gradientenindexlinsenherstellern, Kabelherstellern, Herstellern hochspezialisierter faseroptischer Bauteile sowie vielfältigen Anwendern optischer Fasern. Hinzu kommt eine passfähige Umgebung von Hochschul- und Forschungseinrichtungen für die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte.

Aktivitäten

In der Potenzialanalyse zum Wachstumsfeld „Optik/Optoelektronik“ werden regionale potenziale des Freistaates Thüringen untersucht, um Handlungsfelder für die zukünftige Entwicklung der Branche abzuleiten.

In der Studie werden u.a. folgende Punkte untersucht:

  • Umfeldanalyse (Globale Trends, FuE Potenzial in der Optik)
  • Vorhandene Kompetenzen in Thüringen
  • Potenziale in der

    • ressourceneffizienten Produktion
    • Biophotonik
    • Umwelt, Energie und Klima
    • IKT
    • Optik (Optische Lithografie, Faser- und Wellenleiteroptik)

Die Potentialanalyse gliedert sich in zwei Teile und steht auf der Seite des Thüringer ClusterManagements (ThCM) zum Download bereit.

Optische Fasern sind eine Möglichkeit, Licht zu transportieren, zu führen und zu manipulieren. Die Telekommunikation haben sie bereits verändert. Viele weitere photonische Anwendungen werden sie erschließen und neue Produktmöglichkeiten erzeugen.

Aufbauend auf der regionalen Expertise arbeiten seit Januar 2017 achtzehn Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen an der gemeinsamen Technologieplattform für die Entwicklung, Herstellung und Integration von maßgeschneiderten Spezialfasern für neue photonische Applikationen. Potenzielle Einsatzfelder sind z.B.

  • faseroptische Messtechnik in Medizin und Industrie,
  • neuartige Lichtquellen für Laser und Materialbearbeitung sowie
  • die Verwendung in leuchtenden Textilien.

Der Wachstumskern TOF wird im Rahmen der BMBF-Initiative "Innovative regionale Wachstumskerne" bis Ende 2019 gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://tailored-optical-fibers.net/.

Veranstaltungen

Das neue Branchentreffen für die Photonik

  • Datum: 22.11. – 23.11.2018
  • Ort: Konferenz- und Lehrzentrum an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
  • weitere Informationen

Kompetenzfelder

In Thüringen werden sowohl von der Forschung als auch bezüglich der Herstellung und Anwendung zahlreiche Kompetenzfelder abgedeckt:

Technologieentwicklung zur Faserpräparation und Systemintegration

Faserherstellung, Beschichtung, Strukturierung

Herstellung von optischen und technischen Gläsern

Schmelzen und Fertigung kundenspezifischer Endprodukte aus Glas

Herstellung innovativer faser-optischer Speziallösungen

Technologieentwicklung für faser- und GRIN-linsenbasierte Sonden für die Medizintechnik

Strukturierung von Fasern

Optische Beschichtungen

Erhöhung Ausstrahlungseffekte in der Region

Entwicklung neuer Materialsysteme/ -Architekturen

Vakuumspezifische Messungen, Materialprüfung

Weitere Unternehmen und Institute können Sie in der Unternehmens- und Technologiedatenbank der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG Thüringen) finden. Die Datenbank bietet mit rund 4.300 autorisierte Profile Thüringer Industrieunternehmen, Forschungseinrichtungen, wirtschaftsnaher Dienstleister und Hochschulen.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Kay Schuster
Fiber Optics
Head of Optical Fiber Technology
Leibniz Institute of Photonic Technology

Albert-Einstein-Straße 9
07745 Jena

03641-206-204
03641-206-299
E-Mail schreiben

www.leibniz-ipht.de

Kay Sawatzky

Kay Sawatzky
Projektleiter „Industrielle Produktion & Systeme“
AIC - Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-441
0361 5603-328
E-Mail schreiben